Filmemacher NRW – die Geburtstunde

„Individuals play the game, but teams win championships.“

Filmemachen ist Teamarbeit. Eigentlich immer. Aber in jedem Fall, wenn man etwas Großartiges erschaffen will. Den meisten Filmemachern – nicht nur denen in NRW – ist das klar. Nur ist es nicht immer einfach, Leute kennenzulernen, die die Leidenschaft teilen. Viele Filmer tummeln sich daher in virtuellen Foren wie dem Forum von Slashcam.de. Hier finden sie Gleichgesinnte und können sich ausgiebig über Themen wie Codecs, CMOS-Sensoren und Colour Grading austauschen. Aber das ganze Fachwissen nützt nichts, wenn man es nicht auch einsetzt. Am besten im Team. Und das ist sicher der Grund dafür, warum der Aufruf von Otarku im Slashcam-Forum auf reges Interesse stieß:

„Gibt es hier Interesse einen Video Stammtisch zu organisieren? […] Film ist ja keine Aufgabe für den Einzelnen, das ist immer eine Gruppenveranstaltung, entsprechend könnten da alle profitieren. […] Wissensstand ist da erstmal egal. Ob Profi oder Hobbyist ist total egal, jeder hat Stärken.“

Dann das erste Treffen an einem Mittwochabend im Dezember 2014 in der Glashütte Köln Porz. Wer da wohl so hinkommen wird? Einige kennen sich zumindest mit Pseudonym ja aus dem Forum. Aber dort geht es gelegentlich schon etwas heftiger zur Sache. Zum Beispiel, wenn jemand partout nicht einsehen will, dass „AVCHD Grütze ist“ und man heutzutage jeden Film unbedingt „in RAW“ drehen muss. Wird es auch bei dem ersten Stammtisch so sein? Eine wilde Diskussion ohne Ziel?

Glücklicherweise werden wir Filmemacher eines besseren belehrt. Zunächst stellen sich alle vor. Und die Zusammenstellung der Gruppe ist wirklich spannend: Vollprofis mit Hollywood-Background sitzen hier an einem Tisch mit Filmstudenten, Abiturienten und Hobbyfilmern. Die Erfahrungshintergründe sind total unterschiedlich. Aber ist nicht gerade das eine hochinteressante Mischung um gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen? Die Amateurfilmer, die das Filmemachen als Freizeitbeschäftigung betreiben, können von den Profis viel lernen. Umgekehrt sind die Profis ja auch nur in ihrem Metier (z.B. Kamera oder Compositing) wirkliche Meister. Vielleicht ist ihnen ja ein Student bei Themen wie dem Drehbuchschreiben voraus?

Wir werden es sehen. Denn wir Filmmacher aus NRW haben bei dem ersten Treffen in der Glashütte Köln Porz beschlossen, gemeinsam ein Filmprojekt auf die Beine zu stellen. Die Motivation ist hoch, der Anspruch auch. Die ersten Schritte haben wir eingeleitet. Wir haben ein eigenes Forum gegründet. Wir werkeln am Drehbuch und haben hier bereits spannende Entwürfe von den Autoren aus dem Team bekommen.

In diesem Blog werden wir über das Voranschreiten des Projekts berichten –nicht nur in Textform, natürlich auch mit Videobeiträgen. Schließlich sind wir die Filmemacher NRW.

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] beim ersten Treffen der Filmemacher NRW steht fest: Wir drehen gemeinsam einen Film, einen szenischen. Wir haben gute Kameramänner, […]

wpDiscuz